Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Grenadierkorps Kapellen/Erft!



Die Jugend ist uns wichtig... Projekt „Spielplatzpaten“ der Stadt Grevenbroich

So langsam kommt das Grenadierkorps Kapellen einem ersten Teilerfolg an der Neissestrasse näher.  Am 01.07. findet noch ein Ortstermin auf dem Spielplatz statt.  Aber mit einer neuen Spielkombination aus Rutsche und Doppelschaukel kommen wir schon einmal einen sehr grossen Schritt weiter. 

 

Hier geht es zum Artikel der Neuss-Grevenbroicher-Zeitung: https://rp-online.de/nrw/staedte/grevenbroich/grevenbroich-sanierung-und-ertuechtigung-von-kinerspielplaetzen


Hartmut und Diana Stephan sind neues Korpskönigspaar der Kapellener Grenadiere


Korpskönigspaar Hartmut und Diana Stephan

Traditionell am zweiten Samstag im Januar fand das Kapellener Grenadierfest statt. Neben den heimischen Grenadieren fanden sich die befreundeten Vereine aus Grevenbroich, Hemmerden, Langwaden, Wevelinghoven, Noithausen, Orken und Neuenhausen im festlich geschmückten Zelt ein und wurden in diesem Jahr erstmalig durch Neu-Major Daniel Becker herzlich begrüßt.

Nach einigen einleitenden Worten, wurden die diesjährigen Jubilare geehrt. In diesem Jahr standen gleich drei Zugjubiläen an. Der Grenadierzug „Immer Treu“ wurde für 50jährige Vereinstreue mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Insbesondere Gründungsmitglied Josef Tollhausen ist seit dem Grenadier. Der Grenadierzug „Flotte Feger“ besteht seit 40 Jahren. Mit der goldenen Ehrennadel wurden hier insbesondere die Zugmitglieder Erwin Brock, Achim Kremer, Klaus Mertens, Manfred Netzer, Heinz-Willi Otten und Horst Rösgen belohnt. Seit 25 Jahren hält die Band oft he Grenadier Guards dem Grenadierkorps die Treue, aus deren Reihen des ehemaligen Grenadierfanfarenkorps Michael Feuster und Andreas Dittrich von Anfang an dabei sind.

Weiterer Einzeljubilar in diesem Jahr ist Peter Hammelstein für 40 Jahre „Zackije Boschte“. Holger Fücker, Rainer Dross und Frank Feuster wurden für 25jährige Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Im weiteren Verlauf ehrte Major Becker die Sieger des Korpsschießens vom November 2018 mit Orden und Pokalen.

Nach einer kurzen Tanzpause, stimmte das Grenadierfanfarenkorps Kapellen die Gäste auf den Höhepunkt des Abends ein.

Das Ende der Regierungszeit von Korpskönig Lars Winkelmann und seiner charmanten Königin Mandy Bienefeld stand bevor. Doch standen mit Hartmut und Diana Stephan vom Grenadierzug „Op Zack“ die Nachfolger schon bereit. Unter großem Beifall übergab das Schützenkönigspaar Michael und Christel Wilschrey den beiden die Insignien der Macht.

Nachdem die anwesenden Gäste dem neuen Königspaar ihre Glückwünsche übermittelt haben, bedankte sich Major Daniel Becker nochmals bei allen Helfern, welche bei der Ausrichtung des Festes mitgewirkt haben.

Nun übernahm die Tanz- und Showband „Level2Party“ die Führung und heizte dem Publikum ein, welches ausgelassen feierte.


Volles Haus beim 14. Neujahrsschießen für Grevenbroicher Schützenzüge


Sieger im Einzelwettbewerb:
Raphael Heitmüller

Am Freitag den 11.01.2019 fand das mittlerweile schon traditionelle Neujahrsschießen für Grevenbroicher Schützenzüge statt. In diesem Jahr konnte das Grenadierkorps Kapellen insgesamt 233 Schützen im Kapellener Festzelt begrüßen. Die Teilnehmer kamen aus Noithausen, Neuenhausen, Neukirchen, Wevelinghoven, Frimmersdorf, der Südstadt, Münchrath, Gustorf, Stadtmitte, Langwaden, Hülchrath, Allrath und Kapellen.

Bei guter Laune und bester Stimmung im Zelt entwickelte sich ein spannender Kampf unter den Schützen, welche über eine große Leinwand stets über die aktuellen Zwischenstände informiert wurden. Nach dem zweiten von insgesamt drei Schießdurchgängen wurde Regimentsoberst Frank Rademacher von der Kirmesgesellschaft „Einigkeit“ Langwaden, für die Übernahme der Schirmherrschaft des 14. Neujahrsschießens, von Grenadiermajor Daniel Becker mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

Sehr eng ging es auf den vorderen Plätzen in der Einzelwertung zu, so dass es zum Stechen um die mit Preisen ausgezeichneten ersten sechs Ränge ging. Erst nach der zweiten Runde im Stechen sicherte sich Raphael Heitmüller vom Grenadierzug "Immer do" aus Kapellen den Sieg und somit den Wanderpokal, gestiftet vom Gravurstudio Kirchhoff in Wevelinghoven, sowie das Preisgeld in Höhe von 150,- Euro. Auf Platz zwei folgte Achim Lante vom Jägerzug "Torschützen" aus Wevelinghoven. Den dritten Platz für sich verbuchen konnte Sebastian Barmeyer vom Grenadierzug "Poppich Dropp" aus Kapellen.

In der Mannschaftswertung wurde der Wanderpokal der Stadt Grevenbroich sowie das Preisgeld in Höhe von 250,- Euro von Schirmherr Frank Rademacher an die Rote Husaren aus Noithausen übergeben.

Den zweiten Platz sicherte sich der Vorjahressieger Sankhasen aus Neuenhausen. Der dritte Platz ging an den Kapellener Jägerzug „Hori-Do“.

Das Grenadierkorps Kapellen bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.


Sieger in der Mannschaftswertung:
Rote Husaren Noithausen

 

 

Die Platzierungen beim 14. Neujahrsschießen

 

Einzelwettbewerb:

  1. Raphael Heitmüller, Grenadierzug "Immer do", Kapellen
  2. Achim Lante, Jägerzug "Torschützen", Wevelinghoven
  3. Sebastian Barmeyer, Grenadierzug "Poppich Dropp", Kapellen
  4. Marc Schreiber, Jägerzug "Auf der Pirsch", Kapellen
  5. Jörg Meinert, Grenadierzug "Die Fräcke", Hülchrath
  6. Jürgen Kremer, Jung Schill'sche Offiziere Frimmersdorf

 

Mannschaftswettbewerb:

  1. Rote Husaren Noithausen
  2. Sankhasen Neuenhausen
  3. Jägerzug "Hori-Do" Kapellen
  4. Jägerzug "Nökercher Jonge" Neukirchen
  5. Grenadierzug "Immer Frisch", Kapellen
  6. Grenadierzug "Poppich Dropp", Kapellen

 

 

Hier gibt es alle Ergebnisse im Detail:


14. Neujahrsschießen für Grevenbroicher Schützenzüge


Die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernimmt Regimentsoberst Frank Rademacher von der Kirmesgesellschaft „Einigkeit“ Langwaden 1932 e.V.

 

Nähere Informationen könnt Ihr dem beigefügten Einladungsschreiben entnehmen.

Wenn Ihr an dem Wettkampf um Geld- und Sachpreise teilnehmen wollt, füllt bitte das beigefügte Anmeldeformular aus.


Hartmut Stephan vom Grenadierzug „Op Zack“ ist neuer Kronprinz

 

In der vergangenen Woche ermittelte das Grenadierkorps Kapellen in spannenden Wettkämpfen die besten Schützen des Korps welche am 12. Januar 2019 auf dem Grenadierfest geehrt werden.

Zunächst konnte Major Daniel Becker neben seinen Grenadieren auch einige Ehrengäste begrüßen.

Besonders genannt seien hier Präsident Edmund Feuster und Regimentsoberst Heinz-Willi Otten.

Aber auch die Abgesandten der befreundeten Korps aus Kapellen, sowie Vertreter des Grenadierkorps Wevelinghoven, waren gern gesehene Gäste.

Bei den Ehrengästen konnte sich Regimentsoberst Heinz-Willi Otten mit der bestmöglichen Punktzahl von 60 Ringen den Sieg sichern.

Ebenfalls mit der Optimal-Punktzahl musste der Sieger in der Einzelwertung der Grenadiere ermittelt werden. Hier konnte sich letztlich Franz-Josef Cremer vom Grenadierzug „Op Zack“ den Sieg vor Matthias Hilgers vom Grenadierzug „Immer bereit“ und Thomas Eick vom Grenadierzug „Nie zo Huss“ sichern.

Den Sieg im Wettbewerb um den treffsichersten Offizier des Korps ging mit 59 Ringen an Norbert Jahn, auch vom Grenadierzug „Nie Zo Huss“, der sich im Stechen gegen Ulrich Jahn, Grenadierzug „Immer bereit“, durchsetzen konnte.

Bester Jungschütze wurde Paul Kram vom Grenadierzug „Frische Boschte“ mit insgesamt 58 Ringen.

Im Zugwettbewerb setzte sich in diesem Jahr der Grenadierzug „Poppich Dropp“ mit einer Durchschnittsringzahl von 29,33 durch. Um Platz zwei kam es zum Stechen zwischen den Grenadierzügen „Immer Treu“, „Flotte Feger“ und „Tolle Jonge“. Alle drei kamen nach dem ersten Durchgang auf eine Durchschnittspunktzahl von 29 Ringen. Im Stechen bewiesen die Männer von „Immer Treu“ jedoch die besseren Nerven und konnten sich so den 2. Platz vor den „Flotte Fegern“ sichern.

Zum Höhepunkt der Veranstaltung, der Vogelschuss zur Ermittlung des Korpskronprinzen, traten in diesem Jahr 10 Bewerber an die Stange. Nach bereits einigen Wacklern am Holzvogel, setzte Hartmut Stephan vom Grenadierzug "Op Zack" mit dem 41. Schuss dem Schießen ein Ende. Unter dem Applaus der knapp 120 anwesenden Schützen sicherte er sich so die Kronprinzenwürde. Seine Inthronisierung erfolgt ebenfalls auf dem Grenadierfest am 12. Januar 2019.

 

Die Platzierungen beim Korpsschießen

 

 Einzelwettbewerb:

  1. Franz-Josef Cremer, Grenadierzug "Op Zack"
  2. Matthias Hilgers, Grenadierzug "Immer bereit"
  3. Thomas Eick, Grenadierzug "Nie zo Huss"

 Mannschaftswettbewerb:

  1. Grenadierzug "Poppich Dropp"
  2. Grenadierzug "Immer Treu"
  3. Grenadierzug "Flotte Feger"
 

 Bester Chargierter:

  1. Norbert Jahn, Grenadierzug "Nie Zo Huss"

 

 Kronprinz:

  1. Hartmut Stephan, Grenadierzug "Op Zack"

 

Hier findet ihr einige Bilder zur Versanstaltung.

 

Hier gibt es alle Ergebnisse des Einzel- und Mannschaftswettbewerbs:


Für die Urlaubsplanung

 

Schützenfest im kommenden Jahr findet vom

1. Juni bis 4. Juni 2019 statt!


Kapellener Grenadiere wählen neuen Vorstand

Am vergangenen Freitag fanden die tournusmäßigen Wahlen des Grenadierkorps Kapellen statt. Lange angekündigt hatten Major Wilfried Fücker und sein Adjutant Manfred Aussem das sie bei dieser Wahl nicht mehr für Ihre Ämter kandidieren möchten. Unter lang anhaltendem Applaus wurden Sie von den Anwesenden der Versammlung verabschiedet und zum Ehrenmajor und Ehrenadjutant des Grenadierkorps gewählt.

 

Zum neuen 1. Vorsitzenden und Major wurde Daniel Becker einstimmig von der Versammlung gewählt. Auf seinen Vorschlag hin wurde Christian Creutz von der Versammlung als sein Adjutant bestätigt. Neuer 2. Vorsitzender wurde Norbert Jahn. Die neue Geschäftsführung besteht aus Ulrich Jahn und Christian Ohligs. Nach 28 Jahren Vorstandsarbeit legt Kurt Schröder sein Amt als erster Kassierer nieder. Auf Ihn folgt nun Jens Netzer welcher die Kasse übernimmt. Im Amt bestätigt wurde Pascal Specht als 2. Kassierer, Manfred Aussem, Rolf Cöllen und Volker Netzer als Schießmeister sowie Jan-Lucas Israel, Holger Fücker, Michael Breuer und Marc Nover als Beisitzer.

 

So ganz ohne Vorstandsarbeit wollte Wilfried Fücker dann auch nicht sein und wurde von der Versammlung als Beisitzer gewählt. Neu in den Vorstand wurden Marcus Schmitz und Thomas Eick als Beisitzer gewählt.

 

Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit der vergangenen 13 Jahre wurden Wilfried Fücker und Manfred Aussem als Überraschung nach der Versammlung von "Ihren Grenadieren" und von Gästen der befreundeten Korps feierlich mit klingendem Spiel von der Ratsschänke nach Hause geleitet.

 




Ab sofort über das
Kontaktformular vorbestellen!!!

Zeig Flagge ! Neue Fahnen sind verfügbar !

 

Ab sofort über das Kontaktformular vorbestellen!!!

Bannerflagge Rot/Weiß mit Grenadierkorpswappen!

Maße: 3,00m x 1,50m

 

An der Oberkante mit Hohlsaum aus starkem, weißem Besatzband, Holzquerstab, Seitenknöpfen und Aufhängeschnur versehen, ringsum gesäumt, der Haltbarkeit wegen mit Doppelnaht, gebrauchsfertig!!!

 

Dies alles zu einem Gesamtpreis von 60,00 Euro!

 

 

 


Neugründung Junggrenadierzug

 

Hast du Spaß am Schützenwesen?
Wolltest du schon immer Teil eines Schützenzuges werden?
Das Grenadierkorps Kapellen/Erft möchte einen neuen Junggrenadierzug gründen, und du kannst Teil dieses Zuges werden!
Wenn du Interesse hast und zwischen 10 und 13 Jahre alt bist, melde dich bei unserem Jugendbeauftragten Jan-Lucas oder benutze das Kontaktformular.

 



Wir gründen einen Neuen Junggrenadierzug! Interesse?